Material

Glas-Driftwood | mundgeblasene Glasvasen


Wer den aufwendigen Prozess der Glasbläserei kennt, weiß wie viel Arbeit, Können und ästhetisches Gefühl dahinterstecken muss, um solche Unikate zu erzeugen. Verarbeitet wird ausschließlich Altglas, wobei man in diesem Fall eher von „Upcycling“ als von „Recycling“ sprechen kann. Ausgesuchte Schwemmhölzer sind die Basis für den Künstler. In mehreren Arbeitsschritten wird jede Glasvase so lange angepasst, bis diese perfekt auf dem Holz sitzt.

Petrified Wood | versteinertes Holz


Jahrmillionen lagerte dieses Holz in den Sümpfen von Sumatra. Damit es versteinern konnte, war eine Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr notwendig. Durch den Prozess der Verkieselung wird die wunderschöne Struktur des Baumstammes erhalten. Die spektakulären Färbungen sind natürlich und wurden durch vorhandene Elemente verursacht (z.B. Eisenoxyd, Kupfer, Chrom).

Ideal als Beistelltisch, Tischplatte oder „nur“ als einzigartige Dekoration.

Recycled Teak | Altholz


In Indonesien, von wo unsere Möbel stammen, wird dieses Holz „Dingklik“ genannt. Es steht für gebrauchtes, sehr hochwertiges Altholz und stammt hauptsächlich von abgerissenen Häusern, alten Möbeln, Brücken usw. Durch die Produktion unserer voll massiven Möbelstücke bekommt dieses schöne Holz ein zweites Leben.

Sonderanfertigungen bzw. –größen sind möglich.

Lavastein | Basanit


Alle unsere Skulpturen, Pflanzbehälter usw. aus Basanit sind handgeschlagen. Dadurch ist wirklich auch jedes Stück ein Einzelstück. Diese unterscheiden sich somit wohlwollend von den gegossenen Modellen, die immer alle gleich aussehen. Basanit, umgangssprachlich meist Lavastein genannt, wird auf der Vulkaninsel Java seit Jahrhunderten abgebaut und bearbeitet. Es handelt sich dabei um einen sehr dankbaren Rohstoff, da er immer wieder „nachwächst“.

Interessant ist, dass in diesem Gestein immer wieder natürlich Einschlüsse enthalten sein können. Diese entstehen wenn sich das noch flüssige Lava den Berg runter wälzt und andere Steine/ Mineralien mit sich reißt. Basanit ist frostsicher und kann im Winter daher problemlos im Garten verbleiben. Allerdings mag er kein Streusalz (Straßensalz).

Da Lavastein poröser ist als z.B. Granit, sollte beim Handling eine gewisse Vorsicht geboten sein. Zum Beispiel sollte beim Auspacken aus den Holzverschlägen nicht mit einem Brecheisen oder ähnlichem auf dem Stein „gegengehebelt“ werden. Besser wäre den Verschlag aufzuschneiden, mit einer Stichsäge oder jeder anderen Holzsäge. Des Weiteren soll man die Skulpturen/Tröge usw. beim Bewegen nicht zu viel über die Kanten „wuzeln“.

Zum Bepflanzen eignet sich Lavastein sehr gut, da in diesem porösen Gestein das Wasser gespeichert wird.